SEN heißt Traum, den wir als Architekten leben, das Bauen.

Im Vordergrund jedoch stehen die Träume unserer Kunden. Ihnen helfen wir, ihre Visionen zu verwirklichen und zu gestalten.

Der Bauherr als Partner an unserer Seite, bekommt ein generalunternehmerisch geplantes Sorglos Paket, immer auf dem neusten Stand der Technik, im Einklang mit der Natur, reibungslos, engagiert und kostenschonend umgesetzt.

Als Mitglieder der österreichischen Architektenkammer und aktive Ziviltechniker haben wir uns verpflichtet den Beruf des Architekten standesgemäß zu vertreten.

Das Büro SEN Architekten übt die ihm verliehene Befugnis unter Beachtung der einschlägigen Gesetze und Normen gewissenhaft aus.

 

Remigius Gnetner (*1979 in Elbing, Polen) studierte an der FH Aachen Architektur und schloss 2009 als Dipl.- Ing. ab.

Für seine Diplomarbeit entwarf und konzipierte er ein Thermalbad für das Gelände des ehemaligen Klinikums in Aachen. Dabei setzte er sich intensiv mit den Arbeiten von Peter Zumthor auseinander und wurde darauf für den „Euregionalen Preis für Architektur“ nominiert.

Im Rahmen des Building Europe Programmes der Leonardo Da Vinci Stiftung kam er 2009 als Stipendiat nach Wien. Seit dieser Zeit sammelte er Erfahrung in namhaften Architekturbüros.

Neben Verkehrsbau, Wohnbau und städtebaulichen Konzepten arbeitet er ebenso mit KünstlerInnen an kollaborativen Projekten.

2017 eröffnete er gemeinsam mit seinem Partner Michael Huber das Büro SEN Architekten im 15. Wiener Gemeindebezirk.

Remigius Gnetner lebt und arbeitet in Wien.

 

Michael Huber (*1978 in Lienz, Österreich) studierte an der Technischen Universität in Wien und an der La Sapienzia in Rom Architektur und schloss 2006 als Dipl.- Ing. ab.

Nach dem Studium arbeitete er viele Jahre in diversen Architekturbüros in Wien, und war u.a. als Projektleiter in allen Planungsphasen für diverse Klein- und Großprojekte in den Bereichen Umbau / Sanierung / Dachgeschossausbau / Verkehrsbau / Gewerbebau und Wohnbau tätig.

Als Mitglied im Forschungsinstitut Gesund 2020 (Verein f. sozialwissenschaftliche Forschung) betätigt er sich neben der Auseinandersetzung mit Architektur auch wissenschaftlich. Themenschwerpunkte dabei u.a. "Verwaltetes Leben - Aspekte für die Zukunft der Stadt im gesellschaftstheoretischen, architekturhistorischen und städtebaulichen Kontext".

2017 eröffnete er gemeinsam mit seinem Partner Remigius Gnetner das Büro SEN Architekten im 15. Wiener Gemeindebezirk.

Michael Huber lebt und arbeitet in Wien.

 

mara
Mara (*2015 in Rappoltenkirchen, Niederösterreich)